Kalenderwoche 41/2014

Kalenderwoche 41/2014

Kalenderwoche 41/2014

An allen Ecken und Enden (und nun auch in der Mitte) unseres Baufeldes wird emsig gearbeitet. In dieser Woche war so viel los, dass es tatsächlich schwierig ist, alles aufzuzählen und die wichtigsten Meilensteine auf den Punkt zu bringen.

Am Montag wurde am Klosterplatz mit dem Verlegen und Verkleben der Elastomermatten für den Erschütterungsschutz begonnen.

Rund um die zukünftige Haltestelle wurden Schalungs-, Mauerungs- und Betonierarbeiten erledigt und es erfolgen auch schon Oberbauarbeiten, womit sich die Haltestelle als solche bereits mehr als deutlich erahnen lässt.

Auch Mastfundamente wurden schon errichtet und "so ganz nebenbei" erforderte die Situation auch das Bauen einer Stützmauer um das fehlende Fundament eines Hauses auszugleichen. Außerdem wurde ein Fußgängersteg zum Eingang von Red Zac Costa geschaffen.

Das Schwingungsmessgerät "MoSeS" war noch einmal zur Stelle, diesmal um die Messungen an der neuen Grundplatte im Bereich Feuerwehr/Seebahnhof durchzuführen, damit auch dort der optimale Erschütterungsschutz gewährleistet werden kann.

Mittlerweile wurde auch der Bereich vor Blumen Putz von den fleißigen Arbeitern und ihren Baggern erobert: Graben, graben, graben, Leitungen verlegen, Boden austauschen und alles was sonst so dazugehört und was wir von den letzten Wochen bereits kennen. Bald wird auch hier schon betoniert werden und so setzt sich die neue Trasse der stadt.regio.tram. Stück für Stück zusammen.

Es geht also Schlag auf Schlag und der Baufortschritt scheint wie im Zeitraffer zu erfolgen.

Achtung: Ab Kalenderwoche 41 führt die Verkehrsumleitung über die Schiffslände. Das ist nötig, damit auch in der Engstelle gearbeitet werden kann. Schauen, Stylen & Shoppen ist wie bisher natürlich trotzdem möglich. Blumen Putz ist per PKW am besten über die Schiffslände erreichbar und kann direkt bis ins Betriebsgelände angefahren werden, wo er für seine Kunden sogar ein Hintertüchen aufhält.

Zurück