Verkehrsfreigabe Kammerhofgasse pünktlich erfolgt!

Am 28. August starteten die Arbeiten für den SRT-Bauabschnitt in der Kammerhofgasse. Vereinbarungsgemäß wurden diese nun rechtzeitig zum Beginn des Gmundner Innenstadt-Advents abgeschlossen.

Neben dem Bau der Gleisanlagen für die stadt.regio.tram Gmunden-Vorchdorf wurden wieder alle unterirdischen Einbauten erneuert bzw. saniert. Kanal, Gas- und Stromleitungen waren zum Teil schon in die Jahre gekommen. Gekrönt werden die Arbeiten mit einer hochwertigen Pflasterung der Gehsteige. Heute erstrahlt der Bereich von der Grabenkreuzung bis zum Trauntor in neuem Glanz und lädt zum Flanieren ein.

Von Seiten der Projektverantwortlichen zeigt man sich erleichtert und froh, dass dieser Abschnitt nun erfolgreich erledigt ist. Die Enge der Kammerhofgasse mit den sehr nahen Häuserfronten war für die Bauarbeiten stets eine Herausforderung. Der zeitige Kälte- und Wintereinbruch Anfang November machte es für die Bauarbeiter nicht einfacher. Wie schon bei den vorherigen Bauabschnitten gaben sie auch dieses Mal ihr Bestes. Sie arbeiteten in den letzten Wochen mit Hochdruck, um die zeitgerechte Fertigstellung zu ermöglichen.

In den nächsten Tagen werden noch kleinere Restarbeiten erledigt, die aber auf den Verkehr keinen Einfluss haben werden. Die Arbeiten an der Brücke gehen wie geplant weiter.

Testbetrieb für ampelgeregelten Gegenverkehrsbereich startet

Ab 26. November ist die Gmundner Innenstadt wieder von allen Seiten für den Individualverkehr erreichbar. Möglich wird dies trotz einseitiger Brückenbaustelle durch einen ampelgeregelten Gegenverkehrsbereich. Vorerst läuft dieser Testbetrieb in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft bis Ende Jänner. Kriterien für die weitere Verkehrsführung sind vor allem die Größe der zu erwartenden Staubildung in den Stoßzeiten sowie die Beeinflussung des Bauablaufes, so dass es zu keinen Bauzeitverlängerungen kommt.

Neben der Brückenbaustelle werden im ersten Halbjahr 2017 Arbeiten an der Schiffslände durchgeführt, das Nordgleis zwischen Klosterplatz und Linzerstraße errichtet und das noch fehlende Stück zwischen Trauntor und Kößlmühlgasse gebaut.

 

Zurück