Update - So geht's im Frühjahr 2017 weiter

Symbolfoto Schiffslände

Ab 20. Februar 2017 starten die Arbeiten an der Schiffslände. Dort wird mit dem Ostteil - entlang der Häuserfront - begonnen, der planmäßig im April fertiggestellt wird. Von April bis Mai folgen dann die Bauarbeiten an der Schiffslände West (seeseitig).

Beim 1. Abschnitt steht die Höhenangleichung und Gehsteiggestaltung im Bereich Trachten Reingruber und Restaurant Dollmanns im Mittelpunkt. Im Zuge dessen werden auch Versorgungsleitungen für Gas, Wasser, Strom und Kabelnetz umgelegt und teilweise erneuert.
Um einen homogeneren Übergang zu ermöglichen, muss die Straße vor der Brücke erhöht werden.

Im 2. Abschnitt erfolgt die Errichtung der westseitigen Stützmauer und die seeseitige Gestaltung der Schiffslände.

Die Schiffslände wird auch weiterhin als Einbahn in Richtung Weyer/Seebahnhof befahrbar sein, jedoch mit zeitweiligen Unterbrechungen.

Darüber hinaus werden ab Mai Arbeiten im Bereich des Trauntores durchgeführt, sowie das nördliche Gleis im Bereich Klosterplatz bis Linzerstraße errichtet. Bei diesen Arbeiten wird der Verkehr unwesentlich beeinträchtigt.

 

 

Traunbrücke: Herstellung Tragwerk (Südteil) startet Ende März

Seit November 2016 wird am Südteil der neuen Traunbrücke gearbeitet. Trotz des sehr strengen Winters ist man im Bauzeitplan. Die Errichtung der Stützpfeiler und Widerlager wird Ende März abgeschlossen sein. Ab Ende März 2017 starten die Arbeiten am Tragwerk samt der neuen südseitigen Fahrspur.

Die Stahlkonstruktion für das Tragwerk wird in 2 Teilen (Ostseite, Westseite) angeliefert. Mit einem mobilden Kran werden diese an Ort und Stelle gehievt. Während dieser Arbeiten ist mit Durchfahrtsbehinderungen zu rechnen. Rechtzeitig vor Beginn dieser Arbeiten werden wir Sie nochmals detaillierter darüber informieren.

Zurück