Kalenderwoche 49/2014

Kalenderwoche 49/2014

Endspurt!

Wir fiebern der Eröffnung am 13. Dezember entgegen und es wird buchstäblich auch bei Nacht und Nebel hart gearbeitet.

Diese Woche wurden die Weichen und die Bogenschmieranlage eingestellt und die Schienen geschliffen, womit der Inbetriebnahme des neuen Streckenabschnitts der stadt.regio.tram. nun eigentlich nichts mehr im Wege steht.

Am Klosterplatz wurde asphaltiert, in Windeseile gepflastert, die Haltestelle trotz mancher Hindernisse verkleidet, das DFI (Dynamische Fahrgastinformation) eingebaut und in Probebetrieb genommen, die Haltestellenbeleuchtung montiert und sogar schon der Fußgängerübergang markiert.

Was Anfang der Woche teilweise noch wie wildes Chaos wirkte und hinsichtlich der nahenden Eröffnung für manches Bauchweh sorgte, ist inzwischen fast fertig, aufgeräumt und sauber, und der neue Streckenabschnitt überzeugt schon jetzt durch einen auffallend urbanen Charakter. Auch wenn noch einige Abschlussarbeiten offen bleiben werden, haben wir am 13. Dezember echt einen Klosterplatz zum Herzeigen!

Ein riesengroßes Danke an die Männer auf der Baustelle, die trotz der feuchten Kälte dieser Tage noch immer tapfer durchhalten und unermüdlich am Werk sind - ihr seid echte Helden!


PS: In der Innenstadt wurden Mitte der Woche bei den Suchschlitzen übrigens zusätzlich noch Rammsondierungen durchgeführt um weitere wichtige geologische Daten für die Vorbereitungen von Bauphase 2 zu erhalten.

Zurück